Vorspielnachmittag

Zeitungsbericht Schwarzwälder Bote

BaiersbronnKinder zeigen ganze Bandbreite des Vereins

Von Schwarzwälder Bote 27.03.2018 - 19:36 Uhr

Baiersbronn. Gut besucht war das Schülervorspiel des Harmonika-Spielrings Baiersbronn im evangelischen Gemeindehaus, zu dem Vorsitzender Erwin Zepf Gäste und mehr als 30 Schüler begrüßte, die gespannt auf ihren Auftritt warteten.

Den Anfang machte Elisabeth Schier mit Kindern und Eltern der Musikgartengruppe. Elisabeth Schier tanzte und sang mit Kindern und Eltern zum Thema Jahreszeiten. Mit einem bunten Fallschirm und ebenso bunten Tüchern sorgten die Akteure gleich zu Beginn für gute Laune. Mit Begeisterung waren Groß und Klein bei der Sache.

Dem Musikgarten folgte die Musikalische Früherziehung unter der Leitung von Birgitt Schittenhelm. Diese Gruppe zeigte mit einem Tanz und bunten Tüchern zu der "Aquarium"-Musik, wie sich die Fische im Wasser bewegen. Es folgte das Lied vom Bruder Jakob, der so gar keine Lust hatte, wach zu werden, um aufzustehen. Die Kinder begleiteten das Lied mit Klangstäben, Rasseln, Schellen und anderen Rhythmusutensilien. Da waren Taktgefühl und Rhythmus gefordert, und die Kinder schafften diese Aufgabe mit Bravour, sodass "Bruder Jakob" denn auch wach wurde.

Anschließend gab es viele Musikvorträge von Schülern der Musiklehrer Birgitt Schittenhelm und Jürgen Bortloff. Mutig zeigten die Kinder, was sie schon gelernt hatten, und wurden dafür mit viel Beifall belohnt. Die Auftritte präsentierten die ganze Bandbreite des Vereins und der Musikschule des Vereins – von der Blockflöte und der Melodika über Klavier und Keyboard bis zu Akkordeon und Schlagzeug. Es war für jeden Geschmack etwas dabei. So war neben Kinder- und Volksliedern auch Popmusik zu hören – in Einzelvorträgen und Duetten mit dem Lehrer. Die guten Leistungen und den Mut der jungen Akteure belohnte der Verein mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk.

 
 

Zurück

Teilen

Kommentare

Eintrag hinzufügen